16.jpg

Ihre Wohnung kann auf verschiedene Arten belastet sein:

Ein großer Teil der Belastung ist die Strahlung. Es geht dabei um künstliche, durch den Menschen erzeugte Formen von Strahlung. Diese rührt zum Beispiel von Elektrokabeln, Hochspannungsleitungen, Radaranlagen oder Mobilfunkmasten in der Umgebung her. Sie wird immer mehr und hat besonders in den letzten zehn Jahren stark zugenommen. Es ist zu erwarten, dass diese Tendenz sich fortsetzt.

Strahlungsbelastung kommt in zwei Formen vor: elektrobiologische und geopathische Strahlung.

Bei der elektrobiologischen Strahlung geht es um die elektrischen, magnetischen und elektromagnetischen Felder im Wohnbereich. Diese stammen beispielsweise von verschiedenen Elektrogeräten (Fernsehgeräten, Computern und drahtlosen Telefonen), Elektrokabeln im Boden oder mobiler Telekommunikationsanlagen. Diese Art der Strahlung verursacht Elektrostress.

Geopathische Belastung entsteht durch bestimmte Störungen des Erdfelds, z.B. Störung des Geomagnetischen Feldes der Erde durch die vorhandenen Sendemasten für Mobilfunk oder Radaranlagen. Ihr Haus kann an einem Ort stehen, an dem diese Störungen größere Ausmaße annehmen. Ein gestörtes Feld kann ihre Gesundheit beeinträchtigen.

Emotionale Felder

Schließlich kann Ihre Wohnumgebung auch durch emotionale Felder belastet sein. Diese entstehen durch traumatisierende Ereignisse am Ort Ihres Hauses in der Vergangenheit, wie etwa plötzlicher Tod oder langjähriger Streit. Auch diese Ereignisse können Einfluss auf Ihr Wohlbefinden haben.

 

> Weiterlesen: Unsere Arbeitsweise